Prüfung Industriekauffrau / Industriekaufmann Top-Prüfung.de!
Weiterbildung . Prüfungsvorbereitung . Abschlussprüfung
Industriekauffrau / Industriekaufmann
 
 




 
12 Fragen zur Prüfung als Industriekaufmann / Industriekauffrau

 Diese kostenlosen Fragen eignen sich zur Weiterbildung im Beruf und auch zur Prüfungsvorbereitung für die Zwischenprüfung oder Abschlussprüfung für die Berufe Industriekaufmann / Industriekauffrau.
 

 Jeweils eine Antwort pro Testfrage / Prüfungsfrage ist richtig.

 Viel Spaß beim Ausfüllen und bei der Vorbereitung auf die Prüfung!

Die Lösung (ohne Gewähr) erhalten Sie, wenn Sie nach der letzten Frage auf "Abschicken" drücken.


Frage 1: Was versteht man unter "ordnungsgemäßer Buchführung"?

a) Das Geschäftsergebnis in einer Tabelle übersichtlich darstellen .
b) Geschäftsvorfälle ohne Belege erfassen.
c) Das Erfassen aller Geschäftsvorfälle aufgrund von Belegen in sachlicher und chronologischer Form.
d) Die Nachfrage bei einem Mitarbeiter wegen seiner Spesenabrechung.


Frage 2: Sie arbeiten als Industriekauffrau / Industriekaufmann in der Buchhaltung. Nach HGB unterliegen Rechnungen einer bestimmen Aufbewahrungsfrist. Sie haben am 28.04.2014 eine Rechnung erstellt. Wie lange ist diese mindestens aufzubewahren?

a) Bis zum 28.04.2024
b) Bis zum 31.12.2024
c) Bis zum 28.04.2029
d) Bis zum 31.12.2029


Frage 3: Welcher Wert ist für fertige Produkte in der Bilanz anzusetzen?

a) Materialkosten
b) Arbeitskosten
c) Verkaufspreis
d) Herstellungskosten


Frage 4: Welche Aufgaben gehören zur Abteilung "Finanzbuchhaltung"?

a) Verhandlungen mit der Bank zur Erweiterung der Kreditlinie
b) Buchung der Rechnung eines Lieferanten
c) Erstellen der Gewinn und Verlust Rechnung
d) Kauf und Verkauf von Betriebsbestandteilen führen


Frage 5: Als Industriekauffrau sollen Sie eine Rechnung über den Einkauf von Bürobedarf buchen. Der Rechnungsbetrag lautet auf 76,98 €. In der Rechnung ist vermerkt, dass in dem Betrag 19 % Umsatzsteuer enthalten sind. Ist die Rechnung so korrekt?

a) Nein, der Umsatzsteuerbetrag muss immer in € angegeben werden.
b) Nein, der Umsatzsteuerbetrag muss bei Bürobedarf unter 100 € immer in € ausgewiesen werden.
c) Ja, die Rechnung ist OK, da der Rechnungsbetrag unter 150,00 € liegt.
d) Ja, bei Bürobedarf ist generell keine Umsatzsteuer in € auszuweisen.


Frage 6: Eine Auszubildende zur Industriekauffrau hat eine Frage an Sie:
"Wozu ist eine Datensicherung notwendig?"


a) Daten vor der Vernichtung zu bewahren.
b) Daten sicher auf dem Computer zu verstecken.
c) Daten vor nicht befugtem Zugang zu schützen.
d) Daten nochmals auf Ihre Richtigkeit überprüfen.


Frage 7: Bei einer Aktiengesellschaft ist der Kurs innerhalb von 2 Wochen von 124,50 € auf 112,20 € gesunken. Was lässt sich dazu sagen?

a) Der Nennwert der Aktie ist gesunken.
b) Der Kursrückgang wirkt sich nicht auf den Nennwert der Aktie aus.
c) Der Nennwert der Aktie ist gestiegen.
d) Durch eine erhöhte Nachfrage ist der Kurs gesunken.


Frage 8: Was ist unter dem Begriff "Ergonomie" zu verstehen?

a) Das Verhalten des Mitarbeiters zu steuern.
b) Der Mensch muss sich an seinen Arbeitsplatz anpassen.
c) Der Vorgesetzte hat seine Untergebenen stets mit neuesten Computern und Monitoren zu versehen.
d) Die Arbeitsbedingungen an den Menschen anzupassen.


Frage 9: Von wem werden Sicherheitsvorschriften für Bildschirmarbeitsplätze herausgegeben?

a) Gewerkschaft
b) Berufsgenossenschaft
c) Industrie- und Handelskammer
d) Private Krankenversicherung


Frage 10: Was ist ein Organigramm?

a) Ein Organigramm beschreibt die einzelnen Fertigungsstufen und Produktionsabläufe.
b) Ein Organigramm beschreibt die Aufgaben und Kompetenzen einer einzelnen Stelle.
c) Es beschreibt den Aufbau eines Unternehmens grafisch und ordnet einzelne Abteilungen im Gesamtbild ein.
d) Es beschreibt die Fluchtwege im Gefahrenfall (z. B. Brand).


Frage 11: Welche Aussage über eine "Stabsabteilung" trifft zu?

a) Die Stabsabteilung unterstützt die Entscheidungsfindung der "Linienabteilungen".
b) Die Stabsabteilung fällt die Entscheidungen im Geschäftsführungsbereich.
c) Die Stabsabteilung ist für den Produktionsprozess einzelner Produkte allein verantwortlich.
d) Die Stabsabteilung unterstützt Arbeitnehmer bei der Durchsetzung Ihrer Rechte gegenüber Vorgesetzen.


Frage 12: Welche Aussage kennzeichnet die "Werkstättenfertigung"?

a) Der Gewinn bei Produkten aus "Werkstättenfertigung" ist höher.
b) Die Mitarbeiter/innen sind weniger motiviert.
c) An die Arbeitnehmer werden niedrigere Anforderungen als bei der "Fließfertigung" gestellt.
d) An die Arbeitnehmer werden höhere Anforderungen als bei der "Fließfertigung" gestellt.


        

(Die Übermittlung der Daten kann einen Moment dauern.)


Top-Prüfung Industriekauffrau/-mann
400 Prüfungsfragen als Industriekaufmann/-frau


Zur Startseite Top-Prüfung.de


Top-Prüfung.de . Claus G. Ehlert . Rettiner Weg 66  .  23730 Neustadt
Telefon: 04561 / 52 63 86 . Fax: 04561 / 52 63 87 . E-Mail: info@top-pruefung.de